1.24 (k1977k): 26. Kabinettssitzung am 15. Juni 1977

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

26. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 15. Juni 1977

Teilnehmer: Schmidt, Maihofer (von 8.40 Uhr bis 9.00 Uhr), Vogel, Apel, Ertl, Leber (ab 9.00 Uhr), Huber, Gscheidle, Ravens, Franke, Matthöfer (bis 9.00 Uhr), Rohde, Schlei, Döring (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Grünewald (BPA), Hamm-Brücher (AA), von Dohnanyi (AA), von Schoeler (BMI; ab 9.05 Uhr), Hauff (BMFT; ab 9.10 Uhr), Schlecht (BMWi), Fuchs (BMA), Hiß (Bundeskanzleramt), Ruhfus (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen), Leister (Bundeskanzleramt), Hegelau (Bundeskanzleramt; bis 9.45 Uhr), Rang (Bundeskanzleramt), Busse (Bundeskanzleramt; von 9.45 Uhr bis 10.35 Uhr). Protokoll: Michels.

Beginn: 8.30 Uhr

Ende: 11.53 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Beschaffungsvorhaben Fregatte mit bordgestützten Hubschraubern (FREGATTE 122).

4.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Umweltfragen) vom 14. Juni 1977

b)

EG-Ratstagung (Energiefragen) vom 14. Juni 1977

c)

EG-Ratstagung (Entwicklungshilfeminister) am 16. Juni 1977

d)

EG-Ratstagung (Wirtschafts- und Finanzminister) am 20. Juni 1977

e)

EG-Ratstagung (Agrarminister) am 20./21. Juni 1977

f)

EG-Ratstagung (Außenminister) am 21. Juni 1977.

5.

Entwurf einer Stellungnahme der Bundesregierung zu dem vom Bundesrat eingebrachten Entwurf des Gesetzes zur Regelung zusätzlicher Fragen der Ausbildungsplatzförderung.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Zeugenvernehmung von BM Prof. Dr. Maihofer im Stockholm-Prozeß.

[B.]

Schlußfolgerungen aus der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 25. Mai 1977.

[C.]

Zeitliche Behandlung des Haushaltsentwurfs 1978 und des Finanzplans 1977 bis 1981.

Extras (Fußzeile):