1.45.12 (k1977k): D. Sicherheitsmaßnahmen im Luftverkehr; hier: Algerien (Algier) und Libyen (Tripolis)

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Sicherheitsmaßnahmen im Luftverkehr; hier: Algerien (Algier) und Libyen (Tripolis)

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(11.25 Uhr)

StM Wischnewski unterrichtet das Kabinett, daß der Staatssekretär-Ausschuß für äußere Sicherheit des Flugverkehrs heute beschlossen habe, ab 3.11.1977 die Flüge der Deutschen Lufthansa nach Tripolis und ab 5.11.1977 die nach Algier einzustellen, nachdem mit den Regierungen dieser Länder keine befriedigenden Regelungen hinsichtlich einer ausreichenden Kontrolle erreicht werden konnten. Dieser Beschluß stehe jedoch unter dem Vorbehalt, daß keiner der zuständigen Minister widerspreche.

Nach einer Aussprache, an der sich der Bundeskanzler, BM Maihofer, die StM Wischnewski und von Dohnanyi sowie die PSt Haar und Buschfort beteiligen, stellt der Bundeskanzler fest, daß das Kabinett davon ausgeht, das AA werde vor Vollzug dieses Beschlusses unter Hinweis auf dessen Vorliegen die Vertreter beider Länder entsprechend unterrichten, um so auf eine Änderung ihres Verhaltens hinzuwirken.

Extras (Fußzeile):