1.50.7 (k1977k): 5. Rückbürgschaften für die mittelständische Wirtschaft

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. Rückbürgschaften für die mittelständische Wirtschaft

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(11.38 Uhr)

BM Graf Lambsdorff trägt anhand seiner Vorlage vom 15.11.1977 in der Fassung des Fernschreibens des BMWi vom 29.11.1977 vor. BM Apel begründet seinen Alternativvorschlag. Nach einer Aussprache, an der sich der Bundeskanzler und die BM Ertl, Frau Schlei und Vogel beteiligen, setzt der Bundeskanzler die weitere Beratung aus und bittet BM Graf Lambsdorff, zu einem ihm geeignet erscheinenden Zeitpunkt das Kabinett mit der Gesamtfrage der Mittelstandsförderung zu befassen.

Extras (Fußzeile):