1.53.10 (k1977k): 11. Unterrichtung des Kabinetts über das NATO-Alarmsystem und den Alarmplan der Bundeswehr

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

11. Unterrichtung des Kabinetts über das NATO-Alarmsystem und den Alarmplan der Bundeswehr

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(10.15 Uhr)

Nach Vortrag von BM Leber bittet der Bundeskanzler StS Schüler, zusammen mit den Staatssekretären des AA und des BMVg zu klären, auf welche Weise die Kabinettmitglieder anschaulich in die Problematik des NATO-Alarmsystems und des Alarmplans der Bundeswehr eingeführt werden können. StS Schüler wird dem Kabinett einen Vorschlag machen. In diesem Zusammenhang wird auch die Beteiligung der Kabinettmitglieder an den WINTEX-Übungen erörtert. Der Bundeskanzler hält es für zweckmäßig, daß sich wenigstens die Parlamentarischen Staatssekretäre der Ressorts zeitweilig an den Übungen beteiligen.

Extras (Fußzeile):