1.53.11 (k1977k): 12. Vorhaben der zivilen Verteidigung für die 8. Wahlperiode; hier: Schutzraumbau und zivile Verteidigungsreserve

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

12. Vorhaben der zivilen Verteidigung für die 8. Wahlperiode; hier: Schutzraumbau und zivile Verteidigungsreserve

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(10.45 Uhr)

BM Maihofer trägt vor und kündigt an, daß er zum Katastrophenschutz dem Kabinett im Frühjahr nächsten Jahres eine Vorlage zuleiten werde. Das Kabinett stimmt sodann den Vorschlägen für den Schutzraumbau zu. In der Frage der zivilen Verteidigungsreserve beschließt das Kabinett nach einer Aussprache, bei Reis, Hülsenfrüchten und Kondensmilch der Tendenz der Kabinettvorlage zu folgen, über die Festsetzung von Mengen und die Bereitstellung von Mitteln jedoch bei den Haushaltsberatungen zu entscheiden. BM Apel enthält sich hierbei der Stimme. Wegen der Fett- und Fleischbevorratung bittet der Bundeskanzler unter Zustimmung des Kabinetts um eine nochmalige Vorlage der Staatssekretäre vor den Haushaltsberatungen. Die Vorlage soll insbesondere im Hinblick auf die EG-Interventionsbestände in der Bundesrepublik auf die Notwendigkeit der Bevorratung eingehen und die Mengenforderungen detailliert begründen.

Extras (Fußzeile):