1.10 (k1985k): 77. Kabinettssitzung am 13. März 1985

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

77. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 13. März 1985

Teilnehmer: Dollinger (Vorsitz), Zimmermann (bis 11.50 Uhr und ab 12.34 Uhr), Engelhard (bis 11.17 Uhr und ab 11.22 Uhr), Stoltenberg (bis 11.35 Uhr und ab 11.42 Uhr), Bangemann (ab 10.08 Uhr), Windelen (bis 12.16 Uhr und ab 12.21 Uhr), Blüm, Wörner (bis 12.32 Uhr), Schwarz-Schilling (ab 10.03 Uhr), Schneider, Riesenhuber, Wilms (von 10.05 Uhr bis 11.35 Uhr, von 11.44 Uhr bis 12.10 Uhr und ab 12.23 Uhr), Warnke, Sudhoff (BPA), Vogel (Bundeskanzleramt), Möllemann (AA; bis 11.45 Uhr und ab 12.00 Uhr), Lorenz (Bundeskanzleramt), Gallus (BML; bis 12.36 Uhr), Fröhlich (BMI; ab 11.51 Uhr), Chory (BMJFG; bis 12.49 Uhr), Ackermann (Bundeskanzleramt; bis 10.56 Uhr und ab 11.36 Uhr), Fischer (Bundeskanzleramt), König (Bundeskanzleramt), Jung (Bundeskanzleramt), Gundelach (Bundeskanzleramt), von Richthofen (Bundeskanzleramt). Protokoll: Lischka.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.51 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung der Zivilprozeßordnung und anderer Gesetze; hier: Entwurf einer Gegenäußerung der Bundesregierung zu der Stellungnahme des Bundesrates (BR-Drs. 522/84 - Beschluß).

2.

Sechster Bericht zur Entwicklungspolitik der Bundesregierung.

3.

a)

Vorstellungen des Bundes für eine Medienordnung der Zukunft

b)

Berufung einer Regierungskommission für das Fernmeldewesen.

4.

Bericht über den Stand der Erkenntnisse zu Ursachen und Auswirkungen der Waldschäden sowie Bewertung der bisherigen Forschungsergebnisse.

5.

Entwurf einer Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Abgeordneten Frau Dr. Vollmer und der Fraktion DIE GRÜNEN „Auswirkungen der Milchkontingentierung" (BT-Drs. 10/2257).

6.

Entwurf einer Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Fraktion der SPD „Datenverarbeitung im Sicherheitsbereich" (BT-Drs. 10/2560).

7.

Empfehlungen zur Verbesserung des Geheimschutzes in der Wirtschaft; hier: Konsequenzen des Spionageverdachtsfalles ROTSCH für den Geheimschutz in der Wirtschaft.

8.

Bundestag und Bundesrat.

9.

Personalien.

10.

Internationale Lage.

11.

Verschiedenes

a)

Sicherheitslage

b)

Vereinbarungen mit der DDR über ein Glasfaserkabel und eine Richtfunkverbindung nach Berlin (West)

c)

Übersendung der Programmatischen Schwerpunkte der Raumordnung an Bundestag und Bundesrat

d)

Bericht über die Gespräche in Leipzig und Berlin

e)

Steuerschätzung.

Beginn der Kabinettsitzung: 10.01 Uhr.

Extras (Fußzeile):