1.25 (k1985k): 92. Kabinettssitzung am 17. Juli 1985

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

92. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 17. Juli 1985

Teilnehmer: Kohl, Genscher (bis 9.15 Uhr, von 9.30 Uhr bis 9.56 Uhr und ab 10.04 Uhr), Zimmermann (ab 10.10 Uhr), Engelhard (bis 10.41 Uhr), Bangemann (bis 9.52 Uhr und ab 9.56 Uhr), Kiechle (bis 10.05 Uhr und ab 10.10 Uhr), Wörner (bis 10.28 Uhr, von 10.31 Uhr bis 10.41 Uhr und ab 10.43 Uhr), Geißler (bis 9.40 Uhr), Dollinger, Schneider, Warnke (bis 10.06 Uhr und ab 10.15 Uhr), Schäuble, Blech (Bundespräsidialamt), Schreckenberger (Bundeskanzleramt; bis 10.06 Uhr und ab 10.10 Uhr), Ost (BPA), Schäfer (BPA), Spranger (BMI; bis 10.10 Uhr), Voss (BMF), Hennig (BMB), Probst (BMFT), Baden (BMA), Chory (BMJFG), Florian (BMP), Piazolo (BMBW), Ackermann (Bundeskanzleramt), Grimm (Bundeskanzleramt), König (Bundeskanzleramt), Jung (Bundeskanzleramt), Gundelach (Bundeskanzleramt). Protokoll: Müller.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.50 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Kabinettvorlagen, die ohne Aussprache beschlossen werden - TOP-1-Liste.

2.

Entwurf eines Gesetzes über die Gewährung von Erziehungsgeld und Erziehungsurlaub (Bundeserziehungsgeldgesetz - BErzGG).

3.

Unterrichtung des Kabinetts über weitere Möglichkeiten der Einsparung von Tierversuchen.

4.

WINTEX-CIMEX 87 - Zeitplanung, Szenario und deutsche Beteiligung.

5.

Personalien.

6.

Internationale Lage.

7.

Verschiedenes

a)

Sicherheitslage

b)

Ergebnis der Getreidepreisverhandlungen vom 15./16. Juli 1985 in Brüssel

c)

Vortrag BMI über zwei dem hessischen Minister für Wirtschaft und Technik zu erteilende Weisungen gemäß Artikel 85 GG im Rahmen der atomrechtlichen Bundesaufsicht.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.10 Uhr.

Extras (Fußzeile):