1.32 (k1985k): 99. Kabinettssitzung am 18. September 1985

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

99. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 18. September 1985

Teilnehmer: Kohl (bis 9.55 Uhr), Genscher, Zimmermann, Stoltenberg (ab 9.16 Uhr), Bangemann (bis 10.25 Uhr und ab 10.50 Uhr), Kiechle, Windelen (bis 9.27 Uhr und ab 9.38 Uhr), Blüm, Wörner, Geißler, Dollinger, Schwarz-Schilling, Schneider, Riesenhuber, Wilms (ab 10.04 Uhr), Warnke, Schäuble, Blech (Bundespräsidialamt; bis 9.59 Uhr), Schreckenberger (Bundeskanzleramt; bis 10.38 Uhr und ab 10.44 Uhr), Ost (BPA), Sudhoff (BPA), Schäfer (BPA), Vogel (Bundeskanzleramt), Stavenhagen (AA), Erhard (BMJ; ab 9.43 Uhr), Pfeifer (BMBW; bis 10.04 Uhr), Ackermann (Bundeskanzleramt; bis 10.42 Uhr, mit mehreren kurzen Unterbrechungen), Grimm (Bundeskanzleramt), König (Bundeskanzleramt; bis 10.20 Uhr), Teltschik (Bundeskanzleramt; bis 9.55 Uhr), Jung (Bundeskanzleramt), Bindert (Bundeskanzleramt). Protokoll: Lischka.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.55 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Kabinettvorlagen, die ohne Aussprache beschlossen werden - TOP-1-Liste.

2.

Bundesverkehrswegeplan 1985 einschließlich Überprüfung des Bedarfsplanes für die Bundesfernstraßen (Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über den Ausbau der Bundesfernstraßen).

3.

Personalien.

4.

Europäische Regierungskonferenz; hier: EP-Befugnisse und Beschlußverfahren im Rat.

5.

Internationale Lage.

6.

Verschiedenes

a)

Erklärungen zu den Südafrika-Beschlüssen der EG-Außenminister

b)

Spionageverdachtsfall Eheleute Willner

c)

Verabschiedung des Protokollführers.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.13 Uhr.

Vor Eintritt in die Tagesordnung weist der Bundeskanzler darauf hin, daß er wegen des Besuchs des argentinischen Präsidenten Alfonsin die Kabinettsitzung kurz vor 10.00 Uhr verlassen müsse.

Extras (Fußzeile):