1.30 (k1987k): 24. Kabinettssitzung am 4. November 1987

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

24. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 4. November 1987

Teilnehmer: Kohl (bis 10.51 Uhr), Genscher (Vorsitz ab 10.51 Uhr), Zimmermann, Engelhard, Stoltenberg (bis 9.49 Uhr, von 9.55 Uhr bis 10.07 Uhr und von 10.37 Uhr bis 11.02 Uhr), Bangemann (bis 10.49 Uhr und ab 11.01 Uhr), Kiechle, Wilms (ab 10.32 Uhr), Süssmuth, Warnke (bis 10.49 Uhr und ab 11.05 Uhr), Töpfer, Schneider, Riesenhuber, Möllemann, Klein, Schäuble (Bundeskanzleramt), Wallmann (bis 10.49 Uhr), Gerhardt (bis 10.49 Uhr), Milde (bis 10.49 Uhr), Brück (bis 10.49 Uhr), Blech (Bundespräsidialamt), Schreckenberger (Bundeskanzleramt; bis 10.49 Uhr), Ost (BPA; bis 10.50 Uhr und ab 10.56 Uhr), Schmülling (BPA), Stavenhagen (Bundeskanzleramt), Adam-Schwaetzer (AA), Berger (Bundeskanzleramt), Hennig (BMB; bis 10.32 Uhr), Hürland-Büning (BMVg; bis 9.55 Uhr und ab 10.11 Uhr), Rawe (BMP), Obert (BMF; ab 10.09 Uhr), Jagoda (BMA), Dregger (MdB, CDU; bis 10.49 Uhr), Waigel (MdB, CSU; bis 10.49 Uhr), Mischnick (MdB, FDP; bis 10.49 Uhr), Seiters (MdB, CDU; bis 10.49 Uhr), Bötsch (MdB, CSU; bis 10.49 Uhr), Wolfgramm (MdB, FDP; bis 10.49 Uhr), Fischer (Bundeskanzleramt), Teltschik (Bundeskanzleramt; bis 10.49 Uhr), Wagner (Bundeskanzleramt), Grimm (Bundeskanzleramt; bis 10.15 Uhr), Ackermann (Bundeskanzleramt; bis 10.49 Uhr), Jung (Bundeskanzleramt), Neuer (Bundeskanzleramt). Protokoll: Hoffmann.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 11.08 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Kabinettvorlagen, die ohne Aussprache beschlossen werden - TOP-1-Liste.

2.

Privatisierung der VIAG AG Bonn.

3.

Entwurf eines Fünften Gesetzes zur Änderung des Weinwirtschaftsgesetzes.

4.

Entwurf einer Zweiten Verordnung zur Durchführung des Schwerbehindertengesetzes (Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung - SchwbAV).

5.

Europäisches Übereinkommen zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe; hier: Zeichnung durch die Bundesrepublik Deutschland.

6.

Bundestag und Bundesrat.

7.

Personalien.

8.

Internationale Lage.

9.

Verschiedenes

a)

Sicherheitslage

b)

Waldschadensbericht 1987

c)

Unterrichtung des Gemeinsamen Ausschusses (GemA) nach Art. 53 a Abs. 2 GG am 11. Nov. 1987, 15.30 Uhr

d)

Registrierung von Telefongesprächen durch die Deutsche Bundespost.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.37 Uhr.

Extras (Fußzeile):