1.33 (k1987k): 27. Kabinettssitzung am 2. Dezember 1987

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

27. Kabinettssitzung 1
am Mittwoch, dem 2. Dezember 1987

1

An dieser Stelle wurde dem Protokolltext folgende Fußnote angefügt: „Bei den kursiv gedruckten Teilen gilt die Ermächtigung des Bundeskanzlers nach § 53 GGO I als erteilt." - Im Folgenden sind diese Textpassagen durch „‹...›" gekennzeichnet.

Teilnehmer: Kohl, Genscher (bis 9.55 Uhr, von 10.05 Uhr bis 10.30 Uhr und ab 11.00 Uhr), Zimmermann, Engelhard, Stoltenberg (bis 9.59 Uhr und ab 10.08 Uhr), Bangemann, Kiechle (bis 10.05 Uhr und ab 10.15 Uhr), Wilms, Blüm (bis 9.44 Uhr und ab 9.51 Uhr), Süssmuth, Warnke (bis 10.28 Uhr und ab 10.35 Uhr), Töpfer (bis 11.05 Uhr und ab 11.09 Uhr), Schwarz-Schilling, Schneider, Riesenhuber, Möllemann (bis 10.30 Uhr und ab 10.44 Uhr), Klein, Schäuble (Bundeskanzleramt), Wallmann (Landesregierung Hessen; bis 10.13 Uhr), Gerhardt (Landesregierung Hessen; bis 10.13 Uhr), Schreckenberger (Bundeskanzleramt), Ost (BPA), Schäfer (BPA), Schmülling (BPA), Stavenhagen (Bundeskanzleramt), Adam-Schwaetzer (AA), Berger (Bundeskanzleramt), Hürland-Büning (BMVg), Neusel (BMI), Kinkel (BMJ; bis 10.30 Uhr und ab 10.34 Uhr), Schlecht (BMWi; ab 10.35 Uhr), Dregger (MdB, CDU; bis 10.20 Uhr), Ronneburger (MdB, FDP; bis 10.30 Uhr), Seiters (MdB, CDU; bis 10.30 Uhr), Bötsch (MdB, CSU; bis 11.08 Uhr und von 11.12 Uhr bis 11.30 Uhr), Wolfgramm (MdB, FDP; bis 10.30 Uhr), Fischer (Bundeskanzleramt), Teltschik (Bundeskanzleramt), Wagner (Bundeskanzleramt; bis 9.45 Uhr, von 9.50 Uhr bis 10.09 Uhr und ab 10.19 Uhr), Grimm (Bundeskanzleramt), Ackermann (Bundeskanzleramt), Jung (Bundeskanzleramt), Neuer (Bundeskanzleramt). Protokoll: Wormit.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 11.34 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Kabinettvorlagen, die ohne Aussprache beschlossen werden - TOP-1-Liste.

2.

Umsetzung des Beschlusses des Bundeskabinetts vom 4. Nov. 1987 zur inneren Sicherheit.

3.

Einsetzung einer unabhängigen Regierungskommission zur Gewaltbekämpfung.

4.

Bundestag.

5.

Personalien.

6.

Internationale Lage.

Außerhalb der übersandten Tagesordnung:

7.

Maßnahmen zur Stärkung des Wachstums.

8.

Verschiedenes

a)

Entwicklungen in der Drogenszene

b)

Justizermittlungen wegen des Verdachts des Exports von Produktionsmitteln für Giftgas in den Irak durch deutsche Wirtschaftsunternehmen.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.42 Uhr.

Der Bundeskanzler begrüßt die anwesenden Gäste. Er weist darauf hin, daß über die versandte Tagesordnung hinaus der Punkt „Maßnahmen zur Stärkung des Wachstums" auf dieser Sitzung behandelt werden soll.

Extras (Fußzeile):