12.76 (z1960a): Lübke, Heinrich

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Lübke, Heinrich

Heinrich Lübke (1894-1972)

1923-1933 Geschäftsführer des Reichsverbands landwirtschaftlicher Klein- (seit 1925) und Mittelbetriebe, 1927-1933 Geschäftsführer (Direktor) der Deutschen Bauernschaft, 1929-1933 Vorstandsmitglied der Wirtschafts- und Treuhandstelle der Deutschen Bauernschaft und 1930-1934 der Siedlungsgesellschaft Bauernland, 1932-1933 MdL Preußen (Zentrum), 1934-1935 Untersuchungshaft, 1937-1939 Leitender Mitarbeiter der Niedersächsischen Wohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft in Berlin, 1939-1945 Vermessungsingenieur und Bauleiter, 1944 stellvertretender Leiter der „Baugruppe Schlempp" (Projekte u. a. in der Heeresversuchsanstalt Peenemünde), 1945-1946 „Baubüro Lübke", 1946 Mitglied des Beratenden Westfälischen Provinzialrats in Münster (CDU), 1946-1954 MdL Nordrhein-Westfalen, 1947-1952 Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Landes Nordrhein-Westfalen, 1949-1950 und 1953-1959 MdB, dort 1949-1950 Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, 1953-1959 Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, 1959-1969 Bundespräsident.

GND:118575015 {{ Lübke, Heinrich }}

Extras (Fußzeile):