12.91 (z1960a): Ludwig, Hermann

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Ludwig, Hermann

Hermann Ludwig (1902-1968)

1920-1924 Studium der Rechtswissenschaften, 1925-1929 juristischer Vorbereitungsdienst, 1929-1930 Justitiar beim Verband öffentlicher Feuersozietäten, Berlin, sowie bei den Reichspostdirektionen 1930-1932 Köln, 1932-1933 Trier, 1933-1935 beim Postamt Marienburg/Westpreußen, erneut bei den Reichspostdirektionen 1935-1939 Oldenburg, 1939-1940 Karlsbad, 1940 Kriegsdienst, 1940-1941 beim Postamt Mannheim, 1941-1945 Reichspostministerium, dort in der Abteilung V (Haushalts-, Finanz-, Kassen- und Rechnungswesen) Referent für die Wohnungsfürsorge, 1942-1946 Kriegsdienst und Gefangenschaft, 1946-1949 Reichspostdirektion, bzw. Deutsche Postdirektion, bzw. Deutsche Bundespostdirektion Dortmund, 1949-1953 Abteilungspräsident bei der Oberpostdirektion Bremen, 1953-1967 BMP, dort 1953-1956 Leiter des Referats St V (Staats- und Verfassungsschutz im Bereich der Deutschen Bundespost; Verbindung zum Bundesministerium für Gesamtdeutsche Fragen und zum Bundesamt für Verfassungsschutz), 1956-1965 in der Abteilung Z (Zentralabteilung) Leiter des Referats ZV (Sicherheit und Geheimschutz) sowie stellvertretender Abteilungsleiter, 1965-1967 in der Abteilung Z (Zentralabteilung) Leiter der Unterabteilung Z a, zugleich Leiter des Referats ZV (Zentrale Sonderaufgaben).

GND:1031640509 {{ Ludwig, Hermann }}

Extras (Fußzeile):