2.64 (z1960a): Beckerle, Adolf-Adolf

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Beckerle, Adolf-Adolf

Adolf-Heinz Beckerle (1902-1976)

1921-1927 Studium der Volkswirtschaftslehre, der Wirtschaftswissenschaften und der Philosophie, Diplom-Volkswirt, 1928 Eintritt in die NSDAP und die SA, 1929 Leiter der SA in Frankfurt am Main, 1931-1932 zusätzlich der SA Gruppe Hessen, 1932 kurzzeitig Mitglied des Preußischen Landtags, Juli 1932-November 1933 MdR (NSDAP), 1933-1941 (1933 zunächst vertretungsweise) Polizeipräsident in Frankfurt am Main, 1939 kurzzeitig Polizeipräsident in Lodz, 1939-1940 Kriegsdienst, 1941-1944 Gesandter in Sofia, Bulgarien, 1944-1955 Kriegsgefangenschaft, 1956-1966 Tätigkeit in der Privatwirtschaft, 1966 Verhaftung und Anklage wegen der Teilnahme an der Deportation von 11.000 ungarischen Juden, 1968 Einstellung des Verfahrens wegen krankheitsbedingter Verhandlungsunfähigkeit.

GND:11919421X {{ Beckerle, Adolf-Adolf }}

Extras (Fußzeile):