2.88 (z1960a): Bergemann, Wolfgang

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Bergemann, Wolfgang

Dr. Wolfgang Bergemann (1910-1980)

1937-1938 Verwaltung für Handel, Schiffahrt und Gewerbe, Hamburg (1938 Senatsrat), 1938-1942 Hamburgisches Staatsamt, 1940-1945 Hauptabteilung Wirtschaft in der Regierung des General-Gouvernements Krakau, Januar-Mai 1945 Reichswirtschaftsministerium, 1945-1948 Leiter eines Notkohlenbergbaues, 1948-1952 Ölimporthandel, 1952-1955 Bundeskanzleramt, bei dem Beauftragten des Bundeskanzlers für die mit der Vermehrung der alliierten Truppen zusammenhängenden Fragen bzw. Dienststelle Blank, 1955-1959 BMVtg, dort 1953 Leiter der Unterabteilung III 2 (Wirtschaft), 1954-1955 Leiter der Gruppe AK/B (Außenabteilung Koblenz/Bonn), 1955-1957 Leiter der Unterabteilung M/A, später X A (Programme und Bedarfsdeckung), 1958-1959 Leiter der Unterabteilung W I (Allgemeine verteidigungswirtschaftliche Angelegenheiten, Programme), 1959-1969 beurlaubt und Tätigkeit in der Privatwirtschaft, u. a. Geschäftsführer der Industrieverwaltungsgesellschaft mbH, Bonn-Bad Godesberg, 1970 erneut BMVtg und Versetzung in den Ruhestand.

GND:1029900280 {{ Bergemann, Wolfgang }}

Extras (Fußzeile):