6.15 (z1960a): Federer, Georg

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Federer, Georg

Dr. Georg Federer (1905-1984)

1923-1924 Banklehre, 1924-1928 Studium der Rechtswissenschaften, 1931-1935 im württembergischen Justizdienst, 1935-1945 im Auswärtigen Dienst mit Stationen 1936 in Riga, 1938 in London und 1940 in Bern, 1945-1950 Zentralbüro des Hilfswerks der Evangelischen Kirche, dort Leiter der Auslandsabteilung, 1950 (Aug.) Leiter des Sekretariats der deutschen Delegation auf der Tagung des Europarats in Straßburg, 1950 (Okt.-Dez.) Dolmetscher und Sekretär der deutschen Delegation zur Wahrnehmung deutscher Interessen bei der Beratung der Kriegsgefangenenfrage bei der UNO in New York, 1951-1952 Mitherausgeber der Wochenzeitschrift „Christ und Welt", 1952-1970 erneut im Auswärtigen Dienst mit Stationen 1952-1956 in Washington, 1956-1958 in der Zentrale, dort Leiter des Referats 202 (Deutschland-Referat), 1958 des Referats 991 (Parlamentsreferat), 1958-1964 Generalkonsul in New York, 1964-1965 Botschafter in Kairo, 1965-1966 erneut in der Zentrale, zugleich geschäftsführender stellvertretender Präsident der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, 1966-1967 Botschafter in Brüssel, 1967-1970 erneut in der Zentrale, dort Leiter der Abteilung Z (Personal und Verwaltung).

GND:116426705 {{ Federer, Georg }}

Extras (Fußzeile):