6.18 (z1960a): Felfe, Heinz

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Felfe, Heinz

Heinz Felfe (1918-2008)

1937 Geschäftsstellenleiter bei einem Gaugericht der NSDAP, 1939-1940 Kriegsdienst, 1941 Eintritt in den Sicherheitsdienst (SD) der SS, 1942-1943 Ausbildung zum Kriminalkommissar, seit 1943 Reichssicherheitshauptamt, dort im Amt VI (Auslandsnachrichtendienst) Leiter des Referats B 3 (Schweiz) mit den Mitarbeitern Hans Clemens und Erwin Tiebel, 1944 beim Befehlshaber der Sicherheitspolizei und des SD in den Niederlanden, 1945-1946 Kriegsgefangenschaft, 1947-1950 Mitarbeiter des britischen Geheimdienstes in Münster, 1950-1951 BMG, dort Flüchtlingsbefrager, 1951-1961 bei der „Organisation Gehlen" bzw. seit 1956 beim Bundesnachrichtendienst, dort zuletzt in der Abteilung III f (Gegenspionage) Leiter des Sowjet-Referats, 1951-1961 gleichzeitig Mitarbeiter des sowjetischen Geheimdienstes KGB, 1961 Verhaftung zusammen mit Clemens und Tiebel, 1963 Verfahren wegen Landesverrats vor dem Bundesgerichtshof und Verurteilung zu 14 Jahren Zuchthaus, 1969 Austausch gegen drei in der DDR inhaftierte Bürger der Bundesrepublik.

GND:118809946 {{ Felfe, Heinz }}

Extras (Fußzeile):