6.38 (z1960a): Fischer, Per

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Fischer, Per

Dr. Per Fischer (1923-1999)

1940-1941 Studium der chinesischen Sprache in Peking, 1941-1942 Studium der Rechtswissenschaften und der französischen Sprache in Lausanne, 1942-1945 Kriegsdienst, 1945-1946 US Claims Division, Bremen, 1946-1947 Redakteur bei Radio Bremen, 1947-1951 Ressortleiter bei der Nordseezeitung, Bremen, und den Bremer Nachrichten, 1951-1957 Sekretär und Sekretär Erster Klasse beim Europarat, Straßburg, 1957-1960 Premier Secrétaire / Conseiller bei der Versammlung der WEU, Paris, zusätzlich 1952-1954 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg, 1954-1956 Studium der Zeitungswissenschaft und der Romanistik an der Universität Wien, 1960-1962 stellvertretender Direktor und Direktor beim Europäischen Parlament, 1962-1969 AA, dort 1962-1965 Zentrale, Bonn, Hilfsreferent in der Abteilung I (Politische Abteilung), 1965-1968 Leiter der Botschaft in Fort Lamy (Tschad), 1968-1969 Zentrale, dort Referent im Planungsstab, 1969-1974 Bundeskanzleramt, dort 1969-1974 in der Abteilung II (Auswärtige und innerdeutsche Beziehungen; äußere Sicherheit), 1969-1972 Referent für Europäische Einigung, bilaterale Beziehungen zu Westeuropa und Nordamerika), 1972-1974 Leiter der Gruppe II/1 (AA, BMZ, Europäische Einigung, bilaterale Beziehungen zu Westeuropa und Nordamerika, zu Osteuropa, zur UdSSR, zu Asien, Afrika und Lateinamerika, Ost-West-Beziehungen, Entwicklungspolitik, internationale Organisationen), 1974-1987 erneut AA, dort 1974-1977 Botschafter in Israel, 1977-1978 Stellvertretender Leiter der Ständigen Delegation der Bundesrepublik Deutschland auf der Ersten KSZE-Folgekonferenz in Belgrad, 1978-1979 Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen in Genf, 1979-1984 in der Zentrale, dort Leiter der Abteilung 4 (Abteilung für Außenwirtschaftspolitik, Entwicklungspolitik und europäische wirtschaftliche Integration), 1984-1987 Botschafter in Peking.

Extras (Fußzeile):