6.66 (z1960a): Fränkel, Wolfgang

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Fränkel, Wolfgang

Wolfgang Fränkel (geb. 1905)

1934-1936 Staatsanwalt in Kassel, 1936-1943 Hilfsarbeiter bei der Reichsanwaltschaft in Leipzig, 1939-1941 unter Belassung bei der Reichsanwaltschaft Staatsanwalt beim Landgericht Leipzig und 1941-1943 Landgerichtsdirektor, 1943-1946 Kriegsdienst und Gefangenschaft, 1947-1951 Hilfsrichter bzw. Amtsgerichtsrat beim Amtsgericht Rendsburg, 1951-1962 Bundesanwalt beim Bundesgerichtshof, März 1962 Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof, Juli 1962 Versetzung in den einstweiligen Ruhestand wegen der gegen ihn erhobenen Anschuldigungen aus der Zeit seiner Tätigkeit bei der Reichsanwaltschaft und Einleitung eines Disziplinarverfahrens, 1965 Freispruch durch das Dienstgericht des Bundes beim Bundesgerichtshof.

GND:118692410 {{ Fränkel, Wolfgang }}

Extras (Fußzeile):