8.70 (z1960a): Hegelau, Hans

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Hegelau, Hans

Dr. Hans Hegelau (geb. 1927)

1947-1954 Studium der Rechtswissenschaften und juristischer Vorbereitungsdienst, 1955 Tätigkeit als Rechtsanwalt, 1956-1958 im Justizdienst des Landes Baden-Württemberg, 1958-1969 BMJ, dort in der Abteilung IV (Öffentliches Recht), UAbt. IV A, Hilfsreferent 1958-1964 im Referat IV A 2, ab 1960: IV B 8 (Finanz-Verfassungsrecht; Finanz-, Steuer- und Abgabenrecht; Besatzungskostenrecht; Lastenausgleichsrecht; Recht der Statistik), 1964-1966 in der UAbt. IV C im Referat IV C 1a (Finanzverfassungsrecht; Grundsatzfragen des Finanzrechts), 1966-1968 in der UAbt. IV B Leiter des Referats IV B 1 (Finanzverfassungsrecht, Finanz- und Steuerrecht), 1969 in der UAbt. IV A Leiter des Referats IV A 1 (Staatsrecht, Verfassungsreform, Notstandsverfassung), 1969-1982 Bundeskanzleramt, dort 1969-1974 in der Abteilung V (Planung) 1969-1973 Leiter der Gruppe V/4 (u. a. Grundsatzfragen des Regierungssystems, Kabinettsausschuss für die Reform der Struktur von Bundesregierung und Bundesverwaltung), 1973-1974 Leiter der neu eingerichteten Gruppe V/2 (Grundsatzfragen des Regierungssystems; Mittel- und langfristige Aufgabenplanung; Regierungs- und Verwaltungsreform, Reformkabinett, Planungsorganisation), 1974-1980 in der Abteilung I (Recht und Verwaltung) Leiter der Gruppe I/3, ab 1978: 13 (u. a. Staatliche Organisation, Kabinettsausschuss für die Reform von Bundesregierung und Bundesverwaltung), 1981-1982 Leiter der Abteilung 3 (Innere Angelegenheiten).

Heick, Hermann

Hermann Heick

Seit 1971 Bundeskanzleramt, dort 1971-1980 Leiter der Gruppe IV/2, ab 1976: 42 (Kredit- und Kapitalmarktpolitik, Währungspolitik, Bundesbank, Konjunkturpolitik), 1980-1982 Leiter der Abteilung 4 (Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik), Versetzung in den einstweiligen Ruhestand, später bis 1986 Leiter des Amtes für Wirtschaft der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Landwirtschaft der Freien und Hansestadt Hamburg

Extras (Fußzeile):