1.101 (z1961z): Meyer, Klaus

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Meyer, Klaus

Dr. Klaus Meyer (geb. 1928)

1948-1955 Studium der Philologie, Philosophie, Volkswirtschaft und der Rechtswissenschaften, 1955-1958 Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des höheren Auswärtigen Dienstes im AA, 1958-1967 AA, 1958 in der Zentrale, 1959-1967 beurlaubt zur Dienstleistung bei der EWG, Brüssel, dort stellvertretender Kabinettchef des Kommissionspräsidenten Hallstein, 1967-1969 Bundeskanzleramt, dort 1967-1968 in der Abteilung II Leiter der Gruppe II/I (u. a. Angelegenheiten der zwischenstaatlichen wirtschaftlichen Zusammenarbeit), 1968-1969 in der neu strukturierten Abteilung III Leiter der Gruppe III/1 (Zwischenstaatliche wirtschaftliche Zusammenarbeit; Fragen der europäischen Wirtschafts-, Währungs-, Konjunktur-, Finanz-, Agrar-, Verkehrs- und Sozialpolitik; Energiepolitik; Entwicklungshilfe; BM für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten; Kabinettausschuss für das Agrarprogramm), 1969-1992 erneut AA, dort 1969-1977 stellvertretender Generalsekretär der Generaldirektionen der Europäischen Gemeinschaften, 1977-1982 Generaldirektor für die Entwicklung der Kommission der Europäischen Gemeinschaften, 1982 Sonderberater des Präsidenten der Europäischen Gemeinschaften, 1982-1985 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Prag, 1985-1992 Botschafter und Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der OECD, Paris, 1991-1997 Dozent an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig.

GND:1032050756 {{ Meyer, Klaus }}

Extras (Fußzeile):