1.155 (z1961z): Müller, Georg

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Müller, Georg

Dr. Georg Müller (geb. 1914)

Dipl.-Volkswirt, 1933-1936 Studium der Volkswirtschaftslehre, 1937 Universität Breslau, dort Geschäftsführer der Reichsarbeitsgemeinschaft für Raumforschung, 1938 beim Statistischen Amt der Stadt Breslau, 1938 und 1942-1945 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Landesplanungsgemeinschaft Schlesien, 1938-1944 Wehr- und Kriegsdienst, 1946-1948 Referent beim Zentralamt für Arbeit in der Britischen Zone, 1948-1950 Referent beim Statistischen Amt des Vereinigten Wirtschaftsgebietes bzw. beim Statistischen Bundesamt, Wiesbaden, 1950-1973 Institut für Raumforschung Bad Godesberg, bzw. Bundesanstalt für Landeskunde und Raumforschung bzw. (ab 1967) Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung, dort Arbeitsgruppenleiter und ständiger Vertreter des Leiters des Instituts für Raumordnung, ab 1970 Direktor dieses Instituts, 1973-1975 BMI, dort in der Abteilung R (Raumordnung, Kommunalwesen) Leiter des Referats R 8 (Geschäftsführung der Ministerkonferenz für Raumordnung, des Interministeriellen Ausschusses für Raumordnung und des Beirats für Raumordnung) bzw. in der neu strukturierten Abteilung O (Innerbehördliche Verwaltungsorganisation, Kommunalwesen, Statistik) im Referat O II 5 (Angelegenheiten der Raumordnung, des Verkehrs und der Agrarstruktur) als Direktor des Instituts für Raumordnung Leiter der Bereiche Mitwirkung bei Angelegenheiten der Raumordnung, der regionalen Wirtschaft, des Städtebaus, Vertretung des BMI in entsprechenden Gremien.

Extras (Fußzeile):