1.30 (z1961z): Mannheimer, Ludwig

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Mannheimer, Ludwig

Dr. Ludwig Mannheimer (geb. 1887)

1913-1914 Anwaltsvertreter in Berlin, 1915-1918 Kriegsdienst, 1918-1922 Rechtsanwalt in Stettin, 1922-1924 Syndikus in der Industrie, 1925-1938 Rechtsanwalt in Berlin, 1938-1945 nach Berufsverbot Emigration, 1945-1947 Angestellter im Eisenbahnamt der Britischen Besatzungsarmee, Brüssel, dort Spezialist für eisenbahnverkehrstechnische Fragen, 1949-1952 Senatsrat des Dienststrafhofes bei dem Personalamt der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, Mai-August 1952 BMI, dort Referent im Referat für die Wiedergutmachung nationalsozialistischen Unrechts für Angehörige des öffentlichen Dienstes, 1953-1956 Bundesrichter bei dem Bundesdisziplinarhof.

GND:1030550840 {{ Mannheimer, Ludwig }}

Extras (Fußzeile):