10.54 (z1961z): Wendt, Erich

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Wendt, Erich

Erich Wendt (1902-1965)

1916-1921 Ausbildung und Tätigkeit als Schriftsetzer, seit 1919 Mitglied der Freien Sozialistischen Jugend, seit 1922 der KPD, 1921-1923 Buchhändler, 1923 Verhaftung wegen „Vorbereitung zum Hochverrat", Einstellung des Verfahrens, 1923-1931 Redakteur und andere leitende Tätigkeiten bei der Kommunistischen Jugendinternationalen bzw. beim Verlag der Jugendinternationalen in Wien, Moskau und Berlin, seit 1926 Mitglied des Zentralkomitees des Kommunistischen Jugendverbands Deutschlands, 1931 nach Einleitung eines Gerichtsverfahrens wegen „literarischen Hochverrats" Emigration in die UdSSR, dort in Moskau Herstellungsleiter und stellvertretender Vorsitzender der Verlagsgenossenschaft ausländischer Arbeiter in der UdSSR, 1936-1938 Inhaftierung sowie Ausschluss aus der KPD, 1938-1941 Tätigkeit als Deutschlehrer und Übersetzer in Engels, 1939 Rücknahme des Parteiausschlusses, 1941-1942 nach Deportation in das Krasnojarsker Gebiet dort Tätigkeit als Arbeiter und Hilfsbuchhalter, 1942-1947 Übersetzer in der deutschen Redaktion von Radio Moskau, 1947 Rückkehr nach Deutschland und Eintritt in die SED, 1947-1954 Leiter des Aufbau- Verlags in Ost-Berlin, 1949 gleichzeitig Leiter der Abteilung Sowjetpropaganda im Berliner Rundfunk und beim Deutschlandsender, 1949-1965 Präsidialratsmitglied des Kulturbundes, dort 1951-1958 Erster Bundessekretär, seit 1958 Vizepräsident, 1950-1958 Abgeordneter der Volkskammer der DDR, dort Vorsitzender der Kulturbundfraktion, 1953-1957 Leiter der Leninabteilung des Instituts für Marxismus-Leninismus beim Zentralkomitee der SED, 1957-1965 stellvertretender Minister für Kultur der DDR im Rang eines Staatssekretärs, zuständig für die Bereiche Organisation, Literatur und Buchwesen, seit 1963 Beauftragter der DDR bei den Passierscheinverhandlungen mit dem Berliner Senat über Privatbesuche von West-Berlinern in Ost-Berlin.

GND:117285501 {{ Wendt, Erich }}

Extras (Fußzeile):