10.87 (z1961z): Wietersheim, Horst Kurt Konrad Edgar von

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Wietersheim, Horst Kurt Konrad Edgar von

1932-1939 Studium der Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre und juristischer Vorbereitungsdienst, 1939-1942 und 1944-1946 Kriegsdienst und Gefangenschaft, 1942-1944 Staatlicher Hilfsarbeiter beim Landrat in Iserlohn und Referent und Dezernent beim Regierungspräsidium Arnsberg, 1946-1947 Tätigkeit in der Privatwirtschaft, 1948-1949 Angestellter der Militärregierung in Arnsberg, 1950-1952 stellvertretender Vorsitzender der Beschwerdestelle in Wohnungssachen für den Kreis Arnsberg, 1951-1955 Beauftragter des Hauptamtes für Soforthilfe für den Regierungsbezirk Arnsberg, 1955-1969 BMVt, dort 1957-1958 Persönlicher Referent des Staatssekretärs, 1959-1960 in der Abteilung IV (Fragen der SBZ-Flüchtlinge und Vertretung des Ministeriums in Berlin) Hilfsreferent im Referat IV 4 (Aussiedlung und Aufnahme von Vertriebenen in das Bundesgebiet, Angelegenheiten der Deutschen in den Vertreibungsgebieten), 1961 Leiter dieses Referats, 1962-1965 in der Abteilung I Leiter des Referats I 4 (Kabinettsachen, Justitiariat, Sicherheitswesen, ab 1963: Kabinettsachen, Justitiariat, Sicherheits- und Verteidigungsfragen), 1966-1968 in der Abteilung III Leiter des Referats III 3 (Gesetz über Hilfsmaßnahmen für Deutsche aus der SBZ, Fragen der Wiedergutmachung und des Artikel 131 GG), 1968 Leiter des Referats III 2 (Grundsatzfragen des Vertriebenen-, Flüchtlings- und Kriegsgeschädigtenrechts, Angelegenheiten des öffentlichen Rechts, Bundesvertriebenengesetz, Fragen der Wiedergutmachung und des Artikels 131 GG), 1969, nach Auflösung des BMVt im BMI, dort in der Abteilung Vt, ab Dezember 1974: VtK (Angelegenheiten der Vertriebenen, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigten, ab Dezember 1974 zusätzlich: kulturelle Angelegenheiten) Leiter des Referats Vt III 2 (Bundesvertriebenengesetz, Sozialversicherung, Kriegsopferversorgung), 1971-1974 Leiter des Referats Vt III 1 (Kriegsgefangenenentschädigungsrecht, Heimkehrerstiftung, Unterhaltsbeihilferecht), April-Dezember 1974 in der neu strukturierten Abteilung Vt Leiter des Referats Vt 6 (Kriegsgefangenenentschädigungsrecht; Heimkehrerstiftung; Unterhaltsbeihilferecht; Beiräte), Dezember 1974-1978 in der Unterabteilung VtK I (Angelegenheiten der Vertriebenen, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigten) Leiter des Referats VtK I 5 ( u. a. Suchdienst; Hilfsmaßnahmen für im Ausland zurückgehaltene Deutsche, Aussiedlung und Repatriierung, Umsiedlung, ab Mai 1977: auch Familienzusammenführung).

Extras (Fußzeile):