2.17 (z1961z): Neckermann, Josef

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Neckermann, Josef

Josef Neckermann (1912-1992)

1929-1931 Ausbildung zum Bankkaufmann in Würzburg, nach Auslandsaufenthalt ab 1934 Tätigkeit im elterlichen Unternehmen, zwischen 1935 und 1938 im Zuge der Arisierung Übernahme mehrerer Unternehmen der Textilbranche, Gründung der Wäsche- und Kleiderfabrik Josef Neckermann, 1939 Gründung der Zentrallagergemeinschaft für Bekleidung GmbH, Bestellung zum stellvertretenden Reichsbeauftragten für Bekleidung und verwandte Gebiete, 1945 Internierung, 1948 Gründung der Textilgesellschaft Neckermann KG, Frankfurt am Main, 1951 Umfirmierung in die Neckermann Versand KG, Eröffnung erster Kaufhäuser, 1977 Übernahme durch die Karstadt AG, Rückzug aus der Geschäftstätigkeit, als Dressurreiter bei den Olympischen Spielen 1960, 1964, 1968 und 1972 Gewinner verschiedener Medaillen in der Einzel- und Mannschaftswertung, 1966 Weltmeister, 1965, 1967, 1969 und 1971 Europameister, 1962, 1967, 1971 und 1974 Deutscher Meister im Dressurreiten, 1967-1988 Vorsitzender der Deutschen Sporthilfe.

GND:118586742 {{ Neckermann, Josef }}

Extras (Fußzeile):