2.6 (z1961z): Nahm, Peter Paul

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Nahm, Peter Paul

Dr. Peter Paul Nahm (1901-1981)

1921-1925 Studium der Geschichte, Kunstgeschichte, Archäologie und Philosophie, 1924-1933 Hauptschriftleiter und Prokurist der Mittelrheinischen Volkszeitung, Bingen, 1919-1933 Mitglied des Zentrums, 1933 Inhaftierung im KZ Osthofen, 1934-1945 Mitinhaber eines Weinbau- und Weinversandbetriebes, 1945 Landrat des Rheingaukreises, 1946 Experte der Hessischen Staatskanzlei für Flüchtlingsfragen, 1947-1949 Leiter des hessischen Landesamtes für Vertriebenen- und Flüchtlingsfragen, 1949-1952 Hessisches Innenministerium, dort Leiter der Sozialabteilung, 1951 Umsiedlungsbeauftragter der Bundesregierung, 1953 Bundesbeauftragter für die Unterbringung der Flüchtlinge aus der sowjetischen Besatzungszone, 1953-1967 und nach zeitweiligem Ruhestand erneut 1969 Staatssekretär im BMVt, 1969-1970 nach Eingliederung des BMVt in das BMI dort Leiter der neuen Abteilung Vt (Angelegenheiten der Vertriebenen, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigten).

GND:140171363 {{ Nahm, Peter Paul }}

Extras (Fußzeile):