4.46 (z1961z): Pire, Dominique Georges

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Pire, Dominique Georges

Dr. Dominique Georges Pire (1910-1969)

Seit 1929 Dominikanermönch in Belgien, 1937-1947 Lehrer für Moralphilosophie und Soziologie an der Ordenshochschule in La Sarte (Belgien), Gründer zahlreicher sozialer Einrichtungen für Alte, Bedürftige und vor allem ab 1949 für heimatlose Ausländer, ab 1956 Aufbau der „Europa-Dörfer" in Deutschland, Österreich und Belgien, 1958 Friedensnobelpreis, 1959 Gründung der „Welt der offenen Herzen", in dessen Rahmen u. a. 1960 Einrichtung einer „Friedens-Universität" und von „Friedens-Inseln" in Ost-Pakistan (1962), Indien (1967) und in Afrika (1960).

GND:118742701 {{ Pire, Dominique Georges }}

Extras (Fußzeile):