5.43 (z1961z): Reschke, Hans

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Reschke, Hans

Dr. Hans Reschke (1904-1995)

Nach dem Studium der Rechts- und Staatswissenschaften und juristischem Vorbereitungsdienst Tätigkeit in der Kommunalverwaltung, 1934-1939 Landrat in Höxter, 1939-1945 in Recklinghausen, 1945-1947 Internierung, ab 1947 Tätigkeit als Sonderbeauftragter beim Evangelischen Hilfswerk Westfalen zur Ansiedlung von Flüchtlingsbetrieben in Espelkamp, 1949-1951 Leiter des Instituts zur Förderung öffentlicher Angelegenheiten, Frankfurt am Main, 1951-1956 Hauptgeschäftsführer der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Rhein-Neckar, seit 1955 zusätzlich der Industrie- und Handelskammer Mannheim, 1956-1972 Oberbürgermeister von Mannheim, 1961-1967 Vorsitzender des Städtetags Baden-Württemberg, 1967-1969 stellvertretender Präsident des Deutschen Städtetags, 1970-1971 Mitglied der Sachverständigenkommission für die Neugliederung des Bundesgebietes.

Extras (Fußzeile):