6.10 (z1961z): Sanne, Carl Werner

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Sanne, Carl Werner

Dr. Carl Werner Sanne (1923-1981)

1940-1945 Kriegsdienst und Gefangenschaft, 1946-1949 Studium der Betriebswirtschaftslehre, 1947-1950 kaufmännischer Praktikant in der Industrie, 1951-1969 AA, dort 1951 Vorbereitungsdienst für den Höheren Auswärtigen Dienst, 1951-1952 in der Zentrale, dort Hilfsreferent in der Abteilung III (Länderabteilung), 1952-1953 Hilfsreferent im Büro des Staatssekretärs, 1953-1956 an der Botschaft Paris, 1956-1959 bei der Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der NATO, Paris, 1959-1961 in der Zentrale, dort in der Abteilung 2 (West I) zunächst Vertreter, dann Leiter des Referats 205 (Maghreb), 1961-1966 an der Botschaft Rabat (Marokko), 1966-1969 in der Zentrale, dort 1966-1968 in der Abteilung I (Politische Abteilung) Vertreter des Leiters des Referats I A 3 (Frankreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Italien, Monaco, San Marino), 1968-1969 im Planungsstab, 1969-1976 Bundeskanzleramt, dort 1969-1972 in der Abteilung II (Auswärtige und innerdeutsche Beziehungen, äußere Sicherheit) Leiter der Gruppe II/1 (Auswärtiges Amt, BM für wirtschaftliche Zusammenarbeit), 1972-1976 Leiter der Abteilung, 1976-1978 erneut AA, dort Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen in Genf, 1978-1981 Beamteter Staatssekretär im BMZ.

Extras (Fußzeile):