6.121 (z1961z): Schnell, Karl

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Schnell, Karl

Dr. Karl Schnell (1916-2008)

1935-1947 Berufssoldat, Kriegsdienst und Gefangenschaft, 1948-1951 Studium der Betriebswirtschaftslehre, anschließend Tätigkeit in der Privatwirtschaft, 1956-1977 erneut Berufssoldat, 1956-1959 BMVtg, dort 1956 Hilfsreferent im Referat V C 2 (Organisation der Versorgung), 1957-1959 Leiter des Referates V C 5 (Materialübernahmeorganisation), 1959-1962 Deutsche Botschaft, Rom, dort Heeresattaché, 1962-1964 2. Panzergrenadierdivision Marburg, 1964-1967 BMVtg, dort im Führungsstab des Heeres (Fü H) Leiter der Unterabteilung V (Logistik), 1967-1968 Bundeswehramt, 1968 BMVtg, dort mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Stellvertretenden Inspekteurs des Heeres beauftragt, 1968-1970 Kommandeur der 6. Panzergrenadierdivision Neumünster, 1970-1973 NATO-Hauptquartier, Deutscher Anteil (DtA) SHAPE in Casteau, Stellvertretender Chef des Stabes, 1973-1975 BMVtg, Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr, 1975-1977 Allied Forces Central Europe in Brunssum, dort Oberbefehlshaber der Verbündeten Streitkräfte Europa Mitte (CINCENT), 1977-1980 Staatssekretär im BMVtg.

GND:1031682201 {{ Schnell, Karl }}

Extras (Fußzeile):