6.169 (z1961z): Schumacher, Wolfgang

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Schumacher, Wolfgang

Dr. Wolfgang Schumacher (geb. 1919)

1938-1945 Arbeitsdienst und Kriegsdienst, 1939-1943 Studium der Medizin, 1945-1956 Privatpraxis, 1956-1965 im Sanitätsdienst bei der Bundeswehr (Heer), 1964-1969 im BMGes, dort 1964-1965 Hilfsreferent im Referat I A 3 (Hygiene und Seuchenbekämpfung), 1965-1969 dessen Leiter, 1969-1981 BMJFG, dort 1969-1970 in der Abteilung H (Humanmedizin, Arzneimittel- und Apothekenwesen), Unterabteilung H I (Ärztliche und pharmazeutische Angelegenheiten) Leiter des Referates H I 3 (Hygiene und Seuchenbekämpfung), 1970-1973 in der Unterabteilung H II (Gesundheitsschutz, Gesundheitshilfe), Leiter des Referats H II 2 und stellvertretender Unterabteilungsleiter, ab 1971: H II 1 (Allgemeine Hygiene und Seuchenbekämpfung, Umwelthygiene), 1973 in der Abteilung H (Humanmedizin, Arzneimittel- und Apothekenwesen) stellvertretender Leiter der Gruppe H 3 und Referent für Allgemeine Hygiene und Seuchenbekämpfung, 1973-1974 in der Abteilung 3 (Humanmedizin, Arzneimittel- und Apothekenwesen), Gruppe 33, Leiter des Referates 332 (Seuchenhygiene), 1974 und 1975 kommissarischer Leiter der Gruppe 33, 1976-1978 in der Abteilung 3 (Humanmedizin, Arzneimittel- und Apothekenwesen), Gruppe 33, ab 1977: Gruppe 34 Leiter des Referats 332.1, ab 1977: 346 (u. a. Seuchenhygiene und internationale Zusammenarbeit), 1978-1981 in der Abteilung 3 (Gesundheitswesen), Unterabteilung 34 (Gesundheitshilfe, Gesundheitsschutz) Leiter des Referats 346 (Seuchenhygiene) stellvertretender Leiter des Referats 345 (Allgemeine Hygiene) sowie stellvertretender Leiter der Unterabteilung 34.

GND:1031681582 {{ Schumacher, Wolfgang }}

Extras (Fußzeile):