6.190 (z1961z): Seemann, Klaus

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Seemann, Klaus

Dr. Klaus Seemann (1925-2014)

1943-1946 Kriegsdienst und Gefangenschaft, nach Studium der Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre und juristischem Vorbereitungsdienst 1953-1956 Landgericht Nürnberg-Fürth, 1956-1961 BMWi, dort Hilfsreferent 1956-1959 im Referat Z R (Rechtsreferat), 1959-1960 im Referat Z A 2 (Völkerrechtliche Fragen der Wirtschaft), 1960-1961 im Referat V A 4 (Entwicklungshilfepolitik, Kapitalhilfe), 1961-1964 BMS Krone, dort Leitender Beamter und Leiter des Referats I (Kabinettssachen, Vertretung des Ministeriums in interministeriellen Ausschüssen, Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik, Angelegenheiten von Berlin, Leitung der Verwaltung, Ministerbüro), 1964-1988 Bundeskanzleramt, dort 1964-1965 Leiter des Referats 12 (Finanzielle und wirtschaftliche Verteidigungsfragen), 1965-1967 Leiter des Referats I A/8 bzw. ab 1966: III A/8 (Wirtschaftliche und finanzielle Fragen der zivilen und der militärischen Verteidigung, zivile Verteidigung aus den Geschäftsbereichen von BMF, BMWi, BML, BMA, BMV, BMP, BMwF, BMGes, Ausrüstungshilfe), 1967-1970 Mitglied des Planungsstabes, 1970 Leiter des Referats V/2 (Planungsmethoden und -techniken), 1970-1981 Leiter des Referats III/2 bzw. ab 1976 des Referats 32 (BMJFG, Vertriebenenfragen, Sport), 1982 Leiter des Referats 451 (Mittel- und langfristige Wirtschaftsprognosen, Bereichsanalysen und -projektionen, Statistik und Sonderaufgaben), 1982-1988 Leiter des Referats 34 bzw. ab 1983 der Gruppe 34, ab 1985 der Gruppe 33, ab 1986 der Gruppe 32 (BMV, BMP bzw. ab 1984 Informations- und Kommunikationstechnologien; Medienpolitik).

GND:129684252 {{ Seemann, Klaus }}

Extras (Fußzeile):