6.205 (z1961z): Seigewasser, Hans

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Seigewasser, Hans

Hans Seigewasser (1905-1979)

Angestellter, 1921 Eintritt in die USPD, 1922 in die SPD, 1923 Parteiausschluss, 1931 Mitbegründer und Mitglied des Parteivorstandes der Sozialistischen Arbeiterpartei (SAP), 1932 nach Ausschluss Übertritt zur KPD, 1934-1945 nach Verurteilung zu fünf Jahren Zuchthaus wegen Vorbereitung zum Hochverrat Inhaftierung u. a. in den Konzentrationslagern Esterwegen (1937-1939), Sachsenhausen (1939-1944) und Mauthausen (1944-1945), 1945-1946 Mitarbeiter des Zentralkomitees der KPD, 1946-1950 des Parteivorstandes bzw. des Zentralkomitees der SED, 1947 des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, 1950-1979 Abgeordneter der Volkskammer, 1950-1953 Stellvertretender Vorsitzender, 1953-1970 Mitglied des Präsidiums und 1959-1960 Erster Vorsitzender des Nationalrats der Nationalen Front, 1953-1959 Vorsitzender des Büros des Präsidiums des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer, 1960-1979 Staatssekretär für Kirchenfragen.

GND:127039031 {{ Seigewasser, Hans }}

Extras (Fußzeile):