6.324 (z1961z): Strobel, Käte

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Strobel, Käte

Käte Strobel (1907-1996)

1923-1938 kaufmännische Angestellte bei der Landesorganisation und den Genossenschaften des bayerischen Obst- und Gartenbaus, seit 1920 Mitglied der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken, 1932-1933 Mitglied des Vorstandes der Reichsarbeitsgemeinschaft der Kinderfreunde Deutschlands und bis 1933 Landesvorsitzende in Bayern, 1925 Eintritt in die SPD, 1945-1947 erneut kaufmännische Tätigkeit, daneben Mitarbeit beim Aufbau der Frauenarbeit der SPD Frankens, ab 1947 deren Vorsitzende, 1958-1971 Mitglied des Parteivorstandes, 1966-1970 des Präsidiums der SPD, 1949-1972 MdB (SPD), 1966-1969 Bundesministerin für Gesundheitswesen, 1969-1972 Bundesministerin für Jugend, Familie und Gesundheit, 1958-1967 MdEP, 1962-1964 dessen Vizepräsidentin, 1964-1967 Vorsitzende der Sozialistischen Fraktion im Europaparlament, 1972-1978 Mitglied des Stadtrates von Nürnberg, 1981-1989 Vorsitzende des SPD-Seniorenrates.

GND:12086570X {{ Strobel, Käte }}

Extras (Fußzeile):