6.72 (z1961z): Schilling, Wolf-Dietrich

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Schilling, Wolf-Dietrich

Dr. Wolf-Dietrich Schilling (geb. 1936)

1956-1965 Studium der Rechtswissenschaften und juristischer Vorbereitungsdienst, 1965 Tätigkeit als Rechtsanwalt, 1966-1969 AA, 1966-1967 Ausbildung für den höheren auswärtigen Dienst, 1967-1969 Zentrale, dort Hilfsreferent im Ministerbüro, 1969-1974 Bundeskanzleramt, dort zunächst Hilfsreferent, dann Referent im Kanzlerbüro, 1974-1976 Botschaft Tripolis (Libyien), 1976-1979 Botschaft Dacca (Bangladesch), 1979-1983 Botschaft Sanaa (Jemen), 1983-1993 Zentrale, dort in der Abteilung 2 (Politische Abteilung) April bis September 1983 Leiter des Referats 231 (Politische Fragen des Wirtschafts- und Sozialbereichs der Vereinten Nationen), 1983-1988 Leiter des Referats 200 (Europäische Einigung und politische Zusammenarbeit (EPZ); Europarat; Nichtstaatliche europäische Organisationen; WEU; (nichtmilitärische Angelegenheiten), 1989-1993 Leiter der Unterabteilung 23 (Koordinator für Menschenrechtsfragen), 1993-1998 Botschafter in Kairo, 1998-2001 Botschafter in Bukarest.

Extras (Fußzeile):