2.41.11 (k1955k): A. Amerikanische Verteidigungshilfe

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 8. 1955Theodor Heuss und Franz-Josef StraußBundestagspräsident Eugen Gerstenmaier vereidigt Hans-Joachim von MerkatzPlakat: Wir wollen ein ehrliches Europa. CDU SaarBundesverteidigungsminister Blank, die Generäle Adolf Heusinger und Hans Speidel

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A. Amerikanische Verteidigungshilfe]

Außerhalb der Tagesordnung schlägt der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit vor, in der Kabinettsausschußsitzung am 13. September 1955 auch die Unterlagen für die Verhandlungen über weitere U.S.-Außenhilfelieferungen zu behandeln 45.

45

Vgl. 95. Sitzung am 31. Aug. 1955 TOP A (NATO-Fragebogen). - In der Besprechung mit Botschafter Conant am 13. Juli 1955 hatte die deutsche Seite bis Ende August Auskünfte und Unterlagen über Art und Umfang der benötigten amerikanischen Verteidigungshilfe zugesagt, damit diese noch in den Haushalt der USA eingestellt werden könnten. In seiner Vorlage vom 30. Aug. 1955 legte der BMF einen Gesamtgeldbedarfsplan für die Aufstellung der Streitkräfte, eine Aufzeichnung über Stand und mögliche Entwicklung der Verteidigungsausgaben sowie einen Bericht über Produktionsmöglichkeiten und -lücken bei Wehrmaterial zur Weiterleitung an Conant vor. (Unterlagen in B 126 VS/97 und BW 2/2725 sowie N 1239/99). - Vgl. hierzu Anfänge Sicherheitspolitik, Bd. 3, S. 198-205 und Bd. 4, S. 113-120. - Fortgang 36. Sitzung des Kabinettssauschusses für Wirtschaft am 13. Sept. 1955 TOP 1 und 98. Kabinettssitzung am 28. Sept. 1955 TOP 1.

Extras (Fußzeile):