2.1.11 (k1957k): 8. Verlegung der Hauptdienststelle des Bundesgesundheitsamtes von Koblenz nach Berlin, BMI/BMF

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 10. 1957Das 3. Kabinett Adenauer bei Bundespräsident Theodor HeussTelegramm des FDP-Bundesvorsitzenden Reinhold Maier an  AdenauerEs ist schon wieder fünf Minuten vor Zwölf!CDU-Wahlplakat 1957

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

8. Verlegung der Hauptdienststelle des Bundesgesundheitsamtes von Koblenz nach Berlin, BMI/BMF

Der Bundesminister des Innern trägt den Inhalt seiner Kabinettvorlage vom 3.11.1956 vor und vertritt die Ansicht, über Kostenhöhe und Zeitpunkt der Verlegung der Hauptdienststelle des Bundesgesundheitsamtes von Koblenz nach Berlin sowie über die Frage eines Neubaus für diese Dienststelle in Berlin könne man später noch sprechen 30. Der Bundesminister der Finanzen macht wegen der Kosten einen Vorbehalt und stimmt im übrigen der Kabinettvorlage zu. Die übrigen Kabinettsmitglieder erheben keinen Widerspruch 31.

30

Siehe 227. Sitzung am 13. Juni 1952 TOP 8 (Kabinettsprotokolle 1952, S. 387). - Vorlage des BMI vom 3. Nov. 1956 in B 142/954 und B 136/5242 sowie Vorlage des BMF vom 17. Dez. 1956 in B 136/5242. - Das BMI hatte einem Antrag des Berliner Senats entsprochen und die Verlegung der Hauptdienststelle von Koblenz nach Berlin beantragt. Bei grundsätzlicher Zustimmung hatte der BMF eine Verlegung zum Rechnungsjahr 1958 gefordert, da im Bundeshaushalt 1957 keine Mittel mehr zur Verfügung stünden.

31

Die Dienststelle wurde am 1. Juni 1958 nach Berlin verlegt (vgl. Bulletin Nr. 96 vom 29. Mai 1958, S. 965).

Extras (Fußzeile):