2.10.2 (k1957k): B. Vertretung des Bundesministers für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte und des Bundesministers der Finanzen im Kabinett

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 10. 1957Das 3. Kabinett Adenauer bei Bundespräsident Theodor HeussTelegramm des FDP-Bundesvorsitzenden Reinhold Maier an  AdenauerEs ist schon wieder fünf Minuten vor Zwölf!CDU-Wahlplakat 1957

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Vertretung des Bundesministers für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte und des Bundesministers der Finanzen im Kabinett

Der Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte bittet die übrigen Kabinettsmitglieder um ihr Einverständnis, daß er sich im Kabinett durch Bundesminister v. Merkatz vertreten läßt. Der Bundesminister der Finanzen bittet um Zustimmung des Kabinetts, daß sich der Bundesminister der Finanzen und der Bundesminister für Atomfragen gegenseitig vertreten. Einwendungen werden nicht erhoben 3.

3

Eine schriftliche Fixierung dieses Beschlusses konnte nicht ermittelt werden. - Unterlagen zur Vertretungsregelung in B 136/1835. - Vgl. auch 7. Sitzung am 13. Dez. 1957 TOP 2.

Extras (Fußzeile):