2.31.3 (k1957k): A. Bekleidungsaktion im Lager Friedland

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 10. 1957Das 3. Kabinett Adenauer bei Bundespräsident Theodor HeussTelegramm des FDP-Bundesvorsitzenden Reinhold Maier an  AdenauerEs ist schon wieder fünf Minuten vor Zwölf!CDU-Wahlplakat 1957

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A. Bekleidungsaktion im Lager Friedland]

Außerhalb der Tagesordnung weist der Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte auf die Kabinettsberatungen am 27. 6. und am 2.7.1957 hin, in denen die Bundesregierung beschlossen habe, laufend die notwendigen Beträge zur Einkleidung und Ausrüstung der Aussiedler im Lager Friedland bereitzustellen und als erste Rate einen Betrag von 300 000 DM zu zahlen 7. Der Bundesminister der Finanzen habe bisher nur 80 000 DM bewilligt. Das Kabinett bekennt sich noch einmal ausdrücklich zu den in dieser Sache gefaßten Beschlüssen und ermächtigt den Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte, soviel Bekleidungsvorräte zu kaufen, wie zur ordentlichen Einkleidung der Aussiedler erforderlich sind.

7

Siehe 188. Sitzung am 10. Juli 1957 TOP 6.

Extras (Fußzeile):