2.36.7 (k1957k): 6 b. Ausbau der Ingenieurschulen, BMF

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 10. 1957Das 3. Kabinett Adenauer bei Bundespräsident Theodor HeussTelegramm des FDP-Bundesvorsitzenden Reinhold Maier an  AdenauerEs ist schon wieder fünf Minuten vor Zwölf!CDU-Wahlplakat 1957

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

6 b. Ausbau der Ingenieurschulen, BMF

Das Kabinett stimmt dem Entwurf des Verwaltungsabkommens zu 15.

15

Siehe 189. Sitzung am 16. Juli 1957 TOP 5 und 71. Sitzung des Kabinettsausschusses für Wirtschaft am 23. Juli 1957 TOP 3 a (B 136/36220). - Vorlage des BMF vom 12. Juli 1957 in B 126/2308 und B 136/6048. - Nach dem vom BMF zur Genehmigung vorgelegten Abkommen mit den Ministerpräsidenten der Länder verpflichtete sich der Bund, 50 % der bisher von den Ländern getragenen Zuschüsse zum Ausbau wissenschaftlicher Einrichtungen zu übernehmen. Dieser Betrag war für 1957 auf rund 20 Millionen DM geschätzt worden. Im Gegenzug verpflichteten sich die Länder, die dadurch eingesparten Haushaltsmittel für den Ausbau von Ingenieurschulen zu verwenden. - Verwaltungsabkommen vom 5. Sept. 1957 (BAnz. Nr. 200 vom 17. Okt. 1957, S. 1).

Extras (Fußzeile):