2.45 (k1957k): 5. Kabinettssitzung am 27. November 1957

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 10. 1957Das 3. Kabinett Adenauer bei Bundespräsident Theodor HeussTelegramm des FDP-Bundesvorsitzenden Reinhold Maier an  AdenauerEs ist schon wieder fünf Minuten vor Zwölf!CDU-Wahlplakat 1957

Extras:

 

Text

5. Kabinettssitzung
am Mittwoch, den 27. November 1957

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, Schröder, Schäffer, Etzel, Blank, Strauß (bis 13.00 Uhr), Stücklen, Lindrath, Lücke, Oberländer, Balke, Wuermeling; Hallstein, von Lex (bis 13.15 Uhr), Sonnemann, Rust (ab 13.00 Uhr), Seiermann, Ripken; Mercker (Bundeskanzleramt; bis 11.45 Uhr), Kriele (Bundeskanzleramt; bis 13.15 Uhr), Bleek (Bundespräsidialamt), Krueger (BPA), Selbach (Bundeskanzleramt), Kilb (Bundeskanzleramt), Truckenbrodt (AA; zu TOP 1). Protokoll: Praß.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 13.45 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Abschluß der Verhandlungen über die Zusatzvereinbarungen zum NATO-Truppenstatut

Vorlage des AA vom 18. Nov. 1957 (507 - 900 - 03 - 13/57).

3.

Entwurf eines Gesetzes zur Ernennung der Vertreter der Bundesrepublik zu den Europäischen Versammlungen.

Vorlage des AA vom 22. Nov. 1957 (20 - 210 - 81.40 (2) - 2819/57).

4.

Mehlpreissubventionen

Vorlage des BML vom 8. Nov. 1957 (III B 7 - 9313 Kab. Nr. 586/57).

5.

Kreditersuchen Frankreichs an die OEEC

Vorlage des BMWi vom 25. Nov. 1957 (V A 2 a - 806/57 geh.).

6.

Verhandlungen über Pläne zur Änderung des Wehrpflichtgesetzes und des Organisationsgesetzes.

Der Bundeskanzler eröffnet die Sitzung um 10.10 Uhr.

Außerhalb der Tagesordnung

[Es folgt TOP A.]

Extras (Fußzeile):