2.5.10 (k1957k): 2. Kurzdenkschrift zur Familienpolitik, BMFa

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 10. 1957Das 3. Kabinett Adenauer bei Bundespräsident Theodor HeussTelegramm des FDP-Bundesvorsitzenden Reinhold Maier an  AdenauerEs ist schon wieder fünf Minuten vor Zwölf!CDU-Wahlplakat 1957

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Kurzdenkschrift zur Familienpolitik, BMFa

Der Bundesminister für Familienfragen erläutert seine mit Kabinettvorlage vom 12.12.1956 vorgelegte Kurzdenkschrift zur Familienpolitik 13. Nach längerer Debatte über die Grundsätze der Familienpolitik der Bundesregierung bittet der Bundeskanzler, diese Denkschrift in einigen Punkten zu erweitern, damit sie zum Gegenstand einer abschließenden Kabinettberatung gemacht werden könne 14.

13

Siehe 164. Sitzung am 19. Dez. 1956 TOP 6 (Kabinettsprotokolle 1956, S. 780). - Vorlage des BMFa vom 12. Dez. 1956 in B 136/6134. - In der Denkschrift war insb. auf den Geburtenrückgang eingegangen worden, der auf die schwierige wirtschaftliche Lage kinderreicher Familien und auf einen vorherrschenden Materialismus zurückgeführt und als ungünstige Entwicklung für den Bevölkerungsaufbau angesehen wurde.

14

In einer weiteren Vorlage vom 17. April 1957 stellte das BMFa ausführlich die demographische Entwicklung dar und ging auf die verschiedenen sozialen, wirtschaftlichen und ethischen Ursachen des Geburtenrückgangs ein (B 153/2709 und B 136/6134). - Die Vorlage wurde 1957 wiederholt auf die Tagesordnung gesetzt, doch nicht behandelt (vgl. 180. Sitzung am 30. Apr. 1957 TOP 13, 181. Sitzung am 7. Mai 1957 TOP 10, 186. Sitzung am 19. Juni 1957 TOP 4, 187. Sitzung am 2. Juli 1957 TOP 8 und 188. Sitzung am 10. Juli 1957 TOP 2).

Extras (Fußzeile):