2.12 (k1959k): 60. Kabinettssitzung am 25. März 1959

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 12. 1959»Westliche Gipfelkonferenz« in ParisKarikaturenband »Wer hätte das von uns gedacht«Schreiben Eisenhowers an Heuss vom 28. August 1959Portrait Ludger Westrick

Extras:

 

Text

60. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 25. März 1959

Teilnehmer: Adenauer (von 10.05 Uhr bis 12.05 Uhr und von 12.40 Uhr bis 13.30 Uhr 1), Schröder, Schäffer (Vorsitz von 12.05 Uhr bis 12.40 Uhr), Lübke, Blank, Seebohm, Stücklen, Lücke, Oberländer, Lindrath; Globke, Anders, Hettlage, Thedieck, Müller-Armack, van Scherpenberg, Rust, Wülker; Bleek (Bundespräsidialamt), Glaesser (Bundespresseamt), Weber (BMBR) 2, Selbach (Bundeskanzleramt), Bach (Bundeskanzleramt). Protokoll: Stolzhäuser.

1

Laut Tageskalender hatte Adenauer in der Zwischenzeit eine Unterredung mit dem britischen Botschafter Christopher Steel (B 136/20687).

2

In der Protokollausfertigung als Staatssekretär aufgeführt (B 136/36120).

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 13.30 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Feiern des 17. Juni und des 23. Mai 1959 (10. Jahrestag des Grundgesetzes)

Mündlicher Vortrag des BMI.

3.

Reichsnährstands-Abwicklungsgesetz

Vorlage des BML vom 7. März 1959 (I A 5 - 1750.8 - Kab.Nr. 490/58 II).

4.

Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Rechts der Kriegsopferversorgung - KOVNG -

Vorlage des BMA vom 17. März 1959 (V a 2 - 2200/59).

5.

Entwurf eines Gesetzes über die Regelung der Rechtsverhältnisse bei der Volkswagenwerk GmbH und die Überführung der Anteilsrechte in private Hand

Vorlage des BMWi vom 26. Febr. 1959 (II B - F 8584 - 54/59).

6.

Neuregelung des Rundfunks und Fernsehens

Mündlicher Vortrag des BMI, Vorlage des BMI vom 23. März 1959 (III 5 - 17 IX/59 geh.).

Der Bundeskanzler eröffnet die Sitzung.

Extras (Fußzeile):