2.14 (k1959k): 61. Kabinettssitzung am 3. April 1959

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 12. 1959»Westliche Gipfelkonferenz« in ParisKarikaturenband »Wer hätte das von uns gedacht«Schreiben Eisenhowers an Heuss vom 28. August 1959Portrait Ludger Westrick

Extras:

 

Text

61. Kabinettssitzung
am Freitag, dem 3. April 1959

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, Etzel, Blank, Seebohm, Lücke, Oberländer, von Merkatz, Wuermeling, Lindrath; Globke, Anders, Hettlage, Sonnemann, Rust, Thedieck, Busch; Bleek (Bundespräsidialamt), Knappstein (AA), Krueger (BPA), Selbach (Bundeskanzleramt), Bach (Bundeskanzleramt). Protokoll: Loosen.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.25 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Angelegenheit Präsident Hallstein - Botschafter Blankenhorn.

2.

Personalien

Gemäß Anlagen.

3.

Gesetzentwurf zur Überführung der Wohnungszwangswirtschaft in die freie Marktwirtschaft (Grundgedanken)

Vorlage des BMWo vom 1. April 1959 (I A 5 - 6100 A/126/59).

4.

Entwurf eines Gesetzes über die Regelung der Rechtsverhältnisse bei der Volkswagenwerk GmbH und die Überführung der Anteilsrechte in private Hand

Vorlage des BMBes vom 26. Febr. 1959 (II B - F 8584 - 54/59).

5.

Beschluß des Deutschen Bundestages vom 11. Dez. 1958 - BT-Drucksache Nr. 695 -; hier: Bericht der Bundesregierung (Vorfinanzierung des Lastenausgleichs und Verbesserung der Kriegsschadenrente)

Gemeinsame Vorlage des BMVt (II 4a - 6641 - 1338/59; I 4 - Kab. 350/59) und des BMF (V B/5 - LA 2116 - 14/59; IV C/5 - LA 2811 - 2/59) vom 23. März 1959.

Extras (Fußzeile):