2.19.5 (k1959k): C . Besuch von Ministerpräsident Röder

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 12. 1959»Westliche Gipfelkonferenz« in ParisKarikaturenband »Wer hätte das von uns gedacht«Schreiben Eisenhowers an Heuss vom 28. August 1959Portrait Ludger Westrick

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C]. Besuch von Ministerpräsident Röder 15

15

Hier und im folgenden korrigiert aus „Roeder".

Der Bundeskanzler teilt mit, daß Ministerpräsident Röder 16 ihm heute den üblichen offiziellen Antrittsbesuch machen werde. Er beabsichtige nicht, ohne Teilnahme der zuständigen Fachminister Entscheidungen über offene Fragen, etwa das Kindergeld oder die Umstellung der Kriegsopferrenten zu treffen. Das Kabinett ist einverstanden 17.

16

Dr. Franz Josef Röder (1909-1979). 1937-1945 Auslandsschuldienst, 1946-1947 Leiter des Sprachendienstes und Chefdolmetscher in der Generaldirektion der Südwestdeutschen Eisenbahnen in Speyer, seit 1948 im höheren Schuldienst im Saargebiet, 1955-1979 MdL Saarland (CDU), 1957 MdB, 1957-1965 Minister für Kultus, Unterricht und Volksbildung des Saarlandes, 1959-1979 Ministerpräsident des Saarlandes, 1959-1973 gleichzeitig Landesvorsitzender der CDU.

17

Röder war am 30. April 1959 vom Landtag des Saarlandes zum Ministerpräsidenten gewählt worden. Vgl. dazu das Schreiben Röders an Adenauer vom 4. Mai 1959 in B 136/1876. Zum Termin des Antrittsbesuches vgl. Adenauers Tageskalender in B 136/20687. - Fortgang zur Kriegsopferversorgung und zur Kindergeldregelung im Saarland 69. Sitzung am 10. Juni 1959 TOP 6.

Extras (Fußzeile):