2.35.3 (k1959k): B. Außenpolitische Lage

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 12. 1959»Westliche Gipfelkonferenz« in ParisKarikaturenband »Wer hätte das von uns gedacht«Schreiben Eisenhowers an Heuss vom 28. August 1959Portrait Ludger Westrick

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Außenpolitische Lage

Der Bundeskanzler gibt den Anwesenden von den letzten Nachrichten über die amerikanische Haltung zur Berlinfrage und zum Deutschlandproblem Kenntnis 9.

9

Siehe 76. Sitzung am 28. Aug. 1959 TOP 1. - Am 28. Sept. 1959 hatte Eisenhower Adenauer schriftlich über das Ergebnis seiner Besprechungen mit Chruschtschow unterrichtet und dabei seine Entschlossenheit betont, in der Berlin-Frage fest zu bleiben und nicht unter Druck zu verhandeln. (AA B 130, Bd. 8472, veröffentlicht in FRUS, Berlin Crisis 1959-1960, S. 53 f.). - Gleichzeitig hatte Botschafter Grewe mit Bericht vom 28. Sept. 1959 das AA über seine Unterrichtung in Kenntnis gesetzt, die er vom State Department über den Chruschtschow-Besuch erhalten hatte. Vgl. dazu das Telegramm Gewes in AA B 130, Bd. 8834. - Vom 15. bis 27. Sept. 1959 hatte sich der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow in den Vereinigten Staaten aufgehalten und am 26. und 27. Sept. 1959 mit Eisenhower auf dessen Landsitz in Camp David (Maryland) politische Gespräche insbesondere über die Abrüstungs- und die Deutschlandfrage einschließlich der Frage eines Friedensvertrages mit Deutschland geführt. Hinsichtlich Berlins hatten sich Chruschtschow und Eisenhower darauf verständigt, die auf der Außenministerkonferenz in Genf abgebrochenen Verhandlungen wieder aufzunehmen. Vgl. dazu die Gesprächsaufzeichnungen vom 26. und 27. Sept. 1959 in FRUS, Berlin Crisis 1959-1960, S. 35-45 und 47-49, sowie Abschlusskommuniqué vom 27. Sept. 1959 abgedruckt in DzD IV/3, S. 284 f. - Nach der Mitschrift Seebohms hatte Adenauer festgestellt, dass sich die Politik der USA insbesondere gegenüber Berlin nicht geändert habe (Nachlass Seebohm N 1178/9d). - Fortgang Sondersitzung am 20. Okt. 1959 TOP 1.

Extras (Fußzeile):