2.47.2 (k1959k): A. Ministerbesprechung

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 12. 1959»Westliche Gipfelkonferenz« in ParisKarikaturenband »Wer hätte das von uns gedacht«Schreiben Eisenhowers an Heuss vom 28. August 1959Portrait Ludger Westrick

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A. Ministerbesprechung]

Um 17.45 Uhr beschränkt der Bundeskanzler die Sitzung auf die Kabinettsmitglieder sowie die Staatssekretäre Dr. Globke und von Eckardt 14.

14

Der Mitschrift von Merkatz' zufolge (Nachlass Merkatz ACDP I-148-041/2) erwähnte Adenauer in der Ministerbesprechung die Berichterstattung Grewes über eine mögliche Änderung der US-Außenpolitik (vgl. TOP 1 dieser Sitzung). Vor allem übte er Kritik an Lemmers Haltung und Äußerungen in der Frage einer gesamtdeutschen Olympiaflagge (siehe dazu 87. Sitzung am 26. Nov. 1959 TOP B). Zur Sprache kamen erneut die Unterredung des BMG mit Daume und den Bundestagsabgeordneten Wehner, Döring und Gradl am 4. Nov. 1959 sowie Lemmers Äußerungen vor dem Jahreskongress des Kuratoriums „Unteilbares Deutschland" am 27. Nov. 1959 in Berlin, die der BMG auf Aufforderung Adenauers vom 28. Nov. mit Schreiben vom 29. Nov. 1959 zu erläutern und richtig zu stellen versucht hatte. Vgl. den Schriftwechsel in B 136/3008, Abdruck der Rede Lemmers in DzD IV 3, S. 706-712, sowie Lemmer, Manches war doch anders, S. 361-365, und den „Spiegel" Nr. 50 vom 9. Dez. 1959, S. 13-18. - Fortgang zur Olympia-Flagge 88. Sitzung am 9. Dez. 1959 TOP G.

Extras (Fußzeile):