2.49.8 (k1959k): 1. Errichtung neuer diplomatischer Vertretungen in Afrika, AA

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 12. 1959»Westliche Gipfelkonferenz« in ParisKarikaturenband »Wer hätte das von uns gedacht«Schreiben Eisenhowers an Heuss vom 28. August 1959Portrait Ludger Westrick

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1. Errichtung neuer diplomatischer Vertretungen in Afrika, AA

Das Kabinett billigt die Besetzung zweier deutscher Auslandsvertretungen (Schreiben des Staatssekretärs des Bundeskanzleramtes vom 3.12.1959) 15 und erteilt die vom Bundesminister des Auswärtigen in seiner Kabinettvorlage vom 30. November 1959 erbetene Ermächtigung 16.

15

Siehe 88. Sitzung am 9. Dez. 1959 TOP 2. - Schreiben des Bundeskanzleramtes zur Besetzung der Botschaften in Lome (Togo) und Jaunde (Kamerun) in B 136/1838.

16

Vorlage des AA vom 30. Nov. 1959 in AA B 34, Bd. 117 und B 136/6170. - In seiner Vorlage vom 30. Nov. 1959 hatte von Brentano mit Verweis auf die Konferenz der deutschen Botschafter in Afrika vom 12. bis 18. Nov. 1959 in Addis Abeba die wachsende Bedeutung Afrikas für die auswärtigen Angelegenheiten der Bundesrepublik insbesondere wegen der verstärkten Einflussnahme der Sowjetunion auf diesen Kontinent hervorgehoben und die Notwendigkeit betont, umgehend diplomatische Beziehungen zu den neuen, die staatliche Unabhängigkeit erlangenden Ländern aufzunehmen. Dies betraf zunächst Kamerun (1. Jan. 1960), Togo (27. April 1960), Somalia (1. Juli 1960) und Nigeria (1. Okt. 1960). - Fortgang zu Somalia 109. Sitzung am 10. Juni 1960 TOP D und zu Nigeria 119. Sitzung am 31. Aug. 1960 TOP E (B 136/36122).

Extras (Fußzeile):