2.7 (k1959k): 55. Kabinettssitzung am 18. Februar 1959

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 12. 1959»Westliche Gipfelkonferenz« in ParisKarikaturenband »Wer hätte das von uns gedacht«Schreiben Eisenhowers an Heuss vom 28. August 1959Portrait Ludger Westrick

Extras:

 

Text

55. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 18. Februar 1959

Teilnehmer: Adenauer, von Brentano, Schröder, Schäffer, Lübke, Blank, Strauß, Seebohm, Lücke, Oberländer, von Merkatz, Wuermeling, Balke, Lindrath; Globke, Westrick, Hartmann, Steinmetz, Thedieck; Blessing (Deutsche Bundesbank), Bleek (Bundespräsidialamt), von Eckardt (BPA), Krueger (BPA), Selbach (Bundeskanzleramt), Bach (Bundeskanzleramt). Protokoll: Stolzhäuser.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 13.37 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Besetzung einer deutschen Auslandsvertretung

Schreiben des Staatssekretärs des Bundeskanzleramtes vom 13. Febr. 1959 (11-14004-270/59 geh. III).

3.

Bevorratung Berlins

Vorlage des AA vom 13. Febr. 1959 (700-84.20/187/59 g).

4.

a) Entwurf eines Gesetzes über das Kreditwesen

b) Stellungnahme der Bundesregierung zu dem Initiativentwurf des Bundesrates für ein Gesetz über Zinsen, sonstige Entgelte und Werbung der Kreditinstitute (Bundesrat-Drucksache 125/58 (neu))

Vorlage des BMWi vom 10. Febr. 1959 (VI A 3 - 10 081/59).

5.

Große Anfrage der SPD betreffend Korruptionsfälle in der Bundesverwaltung - Drucks. 824

Vorlage des BMI vom 3. Febr. 1959 (II A 1 - 21263 - 33/59).

Der Bundeskanzler eröffnet die Sitzung.

Extras (Fußzeile):