2.9.2 (k1959k): A. Wahl des Bundespräsidenten

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 12. 1959»Westliche Gipfelkonferenz« in ParisKarikaturenband »Wer hätte das von uns gedacht«Schreiben Eisenhowers an Heuss vom 28. August 1959Portrait Ludger Westrick

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Wahl des Bundespräsidenten

Das Kabinett erörtert kurz die durch die Verzichtserklärung des Bundesministers für Wirtschaft eingetretene Lage 4.

4

Siehe 55. Sitzung am 18. Febr. 1959 TOP C. - Die zweite Amtsperiode von Bundespräsident Heuss lief am 12. Sept. 1959 aus, eine erneute Wiederwahl war nach Artikel 54 GG nicht möglich. Im Hinblick auf die Bundestagswahl 1961 und die am 12. Febr. 1959 erfolgte Nominierung von Carlo Schmid als Kandidat der SPD für das Amt des Bundespräsidenten hatte nicht zuletzt auf Betreiben Schröders ein Gremium von 17 Vorstandsmitgliedern der CDU/CSU unter dem Vorsitz Adenauers am 24. Febr. 1959 Erhard als Kandidaten der Union vorgeschlagen. Auf eine ungeteilte Zustimmung der CDU/CSU-Fraktion, von der Erhard seine Annahme der Kandidatur abhängig gemacht hatte, war der Vorschlag nicht gestoßen, so dass Erhard am 3. März 1959 auf eine Kandidatur verzichtet hatte. Zu den näheren Umständen der weiteren Kandidatensuche innerhalb der Unionsparteien für die Wahl durch die Bundesversammlung am 1. Juli 1959 vgl. die Niederschriften über die Sitzungen der CDU/CSU-Fraktion in ACDP VIII-001-1008/1 sowie CDU-Bundesvorstand 1957-1961, S. 348-358, Heuss, Tagebuchbriefe, S. 402 f., Wagner, Bundespräsidentenwahl 1959 sowie Koerfer, Kampf ums Kanzleramt, S. 233-287. - Am 7. April 1959 erklärte sich Adenauer zur Kandidatur bereit, zog diese am 4. Juni 1959 aber wieder zurück. Im weiteren Gespräch waren u. a. Franz Böhm, Eugen Gerstenmaier, Heinrich Krone, Franz Etzel und schließlich Heinrich Lübke. - Fortgang zur Bundesversammlung 58. Sitzung am 11. März 1959 TOP K, Fortgang zur Kandidatenfrage 71. Sitzung am 24. Juni 1959 TOP A.

Extras (Fußzeile):